Maislabyrinth schließt schon dieses Wochenende

11.09.2003 02:00 (Kommentare: 0)

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Labyrinth am Wochenende zum letzten Mal öffnet.

Dies liegt zum Einen an der lang anhaltenden Trockenheit, zum Anderen an den Beschädigungen des Labyrinths. Trotz dieser Erfahrungen wird es im kommenden Jahr wieder ein Maislabyrinth geben, auf das sich alle heute schon freuen können. Dieses wird auch etwas größer sein.

Somit wird das kommende Wochenende die Abschlussveranstaltung sein, zu der alle bisher Beteiligten und Besucher herzlich eingeladen sind.

Jugendförderverein betreut Maislabyrinth

11.09.2003 02:00 (Kommentare: 0)

Kommendes Wochenende steht das Labyrinth in Eutingen im Zeichen von Kindern und Jugendlichen. Der Jugendförderverein(Jufö) aus Eutingen lädt speziell Familien, Kinder und Jugendliche ein, an den Aktivitäten teilzunehmen.

Neben der bereits stark frequentierten Hüpfburg werden im daneben stehenden Tipi-Projekt des Jufö am Samstag um 15:00 und 17:00 Uhr Märchen erzählt und Geschichten vorgetragen. Um 20:00 Uhr dann, nach Einbruch der Dunkelheit, wird es eine ereignisreiche Nachtbegehung des Mailslabyrinths geben. Bitte ausreichend Taschenlampen mitbringen.
Während des Samstag und Sonntag stehen darüber hinaus den Kindern und Jugendlichen viele Spielmöglichkeiten im Freien zur Verfügung. So es die Witterung zulässt, wird der Solarkocher wieder in Betrieb sein, und Nachts ein kleines Lagerfeuer entzündet.

Als besondere Appetittanreger sind selbstgemachte Maultaschen im Angebot, sowie Pommes zu kinderfreundlichen Preisen.

Das überaus erfolgreiche Gemeinschaftsprojekt Maislabyrinth in Eutingen hat mit der Zerstörungswut einiger Weniger leider einen kleinen Wehrmutstropfen erlitten, was aber der Attraktivität keinen Abbruch zugefügt hat.

Für das Tipi-Zelt-Projekt des Jufö werden die Besucher gebeten Baumwollstoffe ab 2 Quatratmeter Größe zu spenden, und am Wochenende mitzubringen, woraus dann eine große Zeltplane angefertigt werden soll.

Die weitestgereisten Gäste vom 23./24. August

25.08.2003 02:00 (Kommentare: 0)

Die weitestgereisten Gäste sind Frau Koster aus Perl-Sinz (233 km) vor Fr. Möller aus Wiesbaden (179 km) und Herrn Scheiber sowie Fr. Köning aus Freiburg (160 km).

Die weitestgereisten Gäste vom 16./17. August

19.08.2003 02:00 (Kommentare: 0)

Die weitestgereisten Gäste sind Frau Richter aus Rostock (853 km) vor Fam. Schack aus Hannover (504 km).

Erfolgreiches Wochenende

19.08.2003 02:00 (Kommentare: 0)

Nach der Eröffnung am 9. August war das 1. Eutinger Maislabyrinth am letzten Wochenende zum zweitenmal geöffnet. Bei gutem Wetter und gegenüber den letzten Wochen erträglicheren Temperaturen besuchten über 1300 Personen das Maislabyrinth. Dadurch hatten die Siedlergemeinschaft Igelsbach und der Schachclub Eutingen, welche dieses Wochenende die Bewirtschaftung übernahmen, alle Hände voll zu tun. Passend zum Thema Mais wurden gekochte Maiskolben mit Kräuterbutter anboten. Auch Bratwürste mit Maisbrötchen und Popcorn waren im Angebot. Die Maiskolben wurden teilweise auf einem Solarkocher erhitzt, was Energie sparte und bei den Besuchern auf besonderes Interesse stieß. So war es nicht verwunderlich, dass am Sonntagnachmittag die Maiskolben als erstes zur Neige gingen und bis zum Sonnenuntergang fast alle Speisen ausverkauft waren.

Das Maislabyrinth blieb von der Trockenheit und Hitze nicht verschont, trotzdem finden jung und alt Gefallen an der Idee und dem Labyrinth. Für die Kinder ist die Strohhüpfburg eine zusätzliche Attraktion. Auch Bürgermeister Gert Hager, der am Sonntagnachmittag das Labyrinth besuchte, war beeindruckt, was die Eutinger Vereine hier auf die Beine stellen und wie sie den Ansturm von so vielen Besuchern bewältigen. Wegen der positiven Resonanz beabsichtigt die Arbeitsgemeinschaft Maislabyrinth schon jetzt, auch im nächsten Jahr ein Labyrinth zu realisieren.